#1 Himmlische Räume erleben von Gerda Döring 01.03.2021 13:02

Seit langem ist mein Thema: was hat Gott mir im Neuen Bund alles geschenkt.
Dieses Thema ist ganz vielfältig, da gibt es viel zu entdecken.

Die Wahrheit ist:
2Kor 5,17 Gehört also jemand zu Christus, dann ist er ein neuer Mensch. Was vorher war, ist vergangen, etwas völlig Neues hat begonnen. Hfa
Eigentlich zu schön, um wahr zu sein!

Wir sind neu geworden! Wir können nun mit Gott leben, in seiner Realität. Nun ist es unsere Aufgabe auch unsere Seele, unser Denken davon zu überzeugen. Denn sie hängt sehr stark an dem, was sie bisher erlebt hat! Es heißt, etwas Neues hat begonnen und wird wachsen, je mehr wir unsere Gedanken/Sinn erneuert haben. Das heißt, unser Denken mit Gottes Wahrheiten in Einklang bringen.

Dazu gehört: Alles verstehen und erkennen, was Jesus alles am Kreuz für uns erkauft hat.
Wir haben den Segen empfangen, den Abraham bekam, Gal. 3,13+14
Gesundheit, Wohlstand, Schutz, Fruchtbarkeit, Sieg, die Gunst Gottes….
Durch einfachen Glauben empfangen wir es.
Empfangen bedeutet nicht einfach abwarten, bis es kommt, sondern es ergreifen, herunter holende Geste, das ist nehmender Glaube.
Heb.11,1 Was ist denn der Glaube? Er ist ein Rechnen mit der Erfüllung dessen, worauf man hofft, ein Überzeugtsein von der Wirklichkeit unsichtbarer Dinge.
Damit fest rechnen und darin leben, es ist Realität!

Aber wir bekamen noch mehr als den Segen Abrahams:
wir wurden mit dem Heiligen Geist versiegelt. Der Geist lebt in uns. Im AT kam der Geist auf einzelne Personen, um sie zu befähigen, ihre Position einzunehmen. Auf Priester, Propheten und Könige. Aber im NT hat jeder den Heiligen Geist und zwar in sich wohnend.
der Vater und Jesus wohnen in unseren Herzen. Wir sind sein Tempel. Wenn wir sein Tempel sind, dann wohnt er in uns mit seiner ganzen Herrlichkeit! Joh.17, 22 Die Herrlichkeit, die du mir gegeben hast, habe ich nun auch ihnen gegeben, damit sie eins sind, so wie wir eins sind.

Aber wir haben noch mehr!
Was könnten wir noch mehr haben???
Der Zugang zu Himmlische Orten gehört uns jetzt!
Joh. 17,24 Vater, ich will, dass die, die du mir gegeben hast, dort sind, wo ich bin. Sie sollen bei mir sein, damit sie meine Herrlichkeit sehen – die Herrlichkeit, die du mir gabst, weil du mich schon vor der Erschaffung der Welt geliebt hast. NGÜ
Wo ist Jesus jetzt?
In unseren Herzen und im Himmel, sitzend zur Rechten Gottes
Hier sagt Jesus deutlich, wir sollen seine Herrlichkeit sehen!
Mit unserem Geist haben wir Zugang zur himmlischen Welt. Es gibt viele Berichte, darüber was Menschen, besonders Propheten in der geistlichen Welt erleben, was sie sehen und hören.
Aber das ist für uns alle bestimmt. Jesus möchte uns in diesen himmlischen Räumen begegnen. Diese Begegnungen entzünden uns! – Freude, Leidenschaft, Liebe……

Mir klingt immer noch der Satz nach, den ein amerikanischer Prediger vor Jahren uns als Gemeinde im Gottesdienst gesagt hat, der hat mich damals echt empört, aber er hatte recht!
„Viele sehen hier echt depressiv aus, ihr hattet wohl schon lange keine Begegnung mehr mit dem Herrn!“ Das hatte mich geärgert! Das hatte mich getroffen, wie kann er sowas sagen. Ich bemühe mich doch, höre immer mal was von Gott. Aber Lebendigkeit und Freude sieht anders aus.
Echte, tiefe Begegnungen mit Jesus beleben, erfrischen, die Augen strahlen, da ist Liebe zu Jesus zu sehen, Lebendigkeit….

Mich hatte ein Interview in dem Proph. Bulletin, (Stiftung Schleife 4. Quartal 2020) sehr beschäftigt. Da wird Georg Karl, ein Pastor bei Stuttgart interviewt. Er erlebt viel Wirken Gottes und Herrlichkeit in seiner Gemeinde. Er sagt, Zitat S.7 ……
Jeder Raum ist mit Herrlichkeit gefüllt.
(Wir sind Geist, haben eine Seele und leben in einem Körper.) Mit unserem Geist dürfen wir das erleben!
Die Herrlichkeit Gottes hat eine Substanz.
Gott hat uns für seine Herrlichkeit geschaffen!
S.10
Herrlichkeit = manifeste, tief erlebbare Gegenwart Gottes!

Ich habe mich die letzten Tage bewusst in diese Begegnung an himmlische Orte hineingegeben. Da gibt es nicht nur ein bloßes Sehen oder Wahrnehmen von Dingen oder Räumen – sondern man erlebt die Substanz dieser Räume. Ich war einmal (und da kann man dann immer wieder hineingehen) in einem Raum des Lichts, es war eher eine Weite. Da war alles erfüllt mit Licht, Lebendigkeit, Vitalität, Helligkeit, anziehend, wohlfühlend, entspannend und anregend zugleich. Und dieses Licht durchflutete mich und belebte mein Inneres. Das bewirkte total lichte Gedanken, lichte Gefühle. Lichte Ergriffenheit!

Wie lerne ich sehen?
Wie komme ich dahin, wirklich die erfrischende und belebende Gegenwart Jesu zu erleben
1. Von Herzen glauben, dass ich sehen kann!
- Von Herzen glauben, dass Jesus mir Begegnungen schenken will
- Dafür danken
- Das proklamieren, sich vorstellen

2. Verachte nicht die geringen Anfänge
Alles als Prozess sehen und die Fortschritte feiern und wenn sie noch so klein sind. Auf was schaue ich? Feier ich die kleinen Siege? Erwarte ich Wachstum? Ein Baby kann auch noch nicht laufen, aber es arbeitet darauf hin. Robben, Krabbeln, Sitzen, Hochziehen, am Sofa Langhangeln, an beiden Händen gehen, an einer Hand gehen. Und dabei immer wieder hinfallen. So werden das Hinfallen und Aufstehen geübt. Da ist Hinfallen kein Problem und auch nicht dramatisch. Es gehört einfach dazu.
Geistliches Sehen ist ein Prozess, Dinge deutlicher wahrzunehmen, wir brauchen Geduld mit uns selbst. Glaube ich wirklich, dass Gott dieses geistliche Sehen für mich hat? Dann heißt es dran bleiben!

3. Sich Zeit nehmen
- Zur Ruhe kommen, auch wenn ich dabei einschlafe, ist das ok. Ich komme aus Hektik und Stress heraus. Entspanne mich, sonst bestimmt sehr schnell meine Seele die Zeit
- Reflektieren, wie habe ich Gott erlebt, will ich da noch einmal hineingehen und mehr entdecken?

4. Siege feiern
- Auch wenn es noch so gering aussieht, jedes kleine positive Erlebnis feiern, mit dem Wissen, Gott hat noch viel mehr, was er mir zeigen wird. Es ist ein Wachstumsprozess

5. Positiv + erwartungsvoll ausgerichtet bleiben.
Ich bleibe dran
Auch wenn es heute nicht geklappt hat, ich vielleicht nicht in die Ruhe gekommen bin

Denn Begegnungen mit Jesus sind Belebung pur!
Unser Geist sucht diese Begegnungen und Jesus auch!
Unsere Heimat ist im Himmel!

#2 RE: Himmlische Räume erleben von Günter 02.03.2021 22:04

Sehr gute Anleitung und ermutigend!

Viele Grüße Günter

#3 RE: Himmlische Räume erleben von Gerda Döring 05.03.2021 13:54

Danke! Freut mich!
Liebe Grüße, Gerda

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz