#1 Das Ziel aller Dinge - 1.Tim 1,5 von McMichael 25.06.2019 09:40

avatar

„Das Ziel und die Absicht unserer Unterweisung und Auftrages ist Liebe, die aus einem reinen Herzen und einem guten (klaren) Gewissen und einem aufrichtigen (ungeheuchelten) Glauben fließt/quillt/sprudelt.“ 1.Tim 1,5 AMP

1. Die Liebe ist das Größte


So ermutigt und erinnert Paulus seinen geistlichen Sohn Tim angesichts div. Theologischer Streitfragen. Das Ziel und die Bestimmung aller geistlichen Unterweisung und aller geistlichen Beauftragung/geistlichen Dienstes ist die LIEBE.

Wir sollen einander lieben und die, die noch „draußen“ sind.
Bleiben wir aber heute mal bei uns.
Ich weiß nicht, was genau dich bewegt oder bewogen hat Teil unserer Gemeinde zu sein.
Ich weiß aber, dass Gott jedem seiner Kinder einen Platz in seiner Familie zuweist, und das ist die Gemeinde. Dort will ER mit einer bestimmten Absicht jedes Seiner Kinder heranwachsen sehen und es erziehen, zuerst um Liebe zu lernen, sich selbst und seinen Nächsten. Das ist unser Verkündigungsauftrag – ob per Predigten oder Einzelunterweisung usw.
ER hat uns dazu ausgesucht und zusammengestellt. Familie sucht man sich nicht aus, man wird in sie hineingeboren oder hinzugefügt (Apg 2). Der Vater weiß was er tat und Satan auch, darum seine Strategien Menschen aus "ihren" Gemeinden herauszulotsen (s.Predigt von Bob Cole am 16.6.19)

Wir stehen darum zusammen, nicht weil wir einander so sympathisch finden, oder um zuerst befreundet zu sein, oder weil wir gleiche Hobbys oder Interessen hätten (schön wenn das stattfindet) oder weil der Lobpreis so frei, die Predigten so inspirierend oder das Gemeindehaus so schön ist. Nein, wir sind hier um zu lernen einander zu lieben, wie Jesus uns liebt (1.Kor 13) Nicht allein mit Worten, sondern mit der Tat und der Wahrheit /(1.Joh 3,18), sodass es sogar Außenstehenden auffällt (Apg 2).

Nun nennt unser Vers drei Quellen aus denen diese Liebe sprudelt. Ausgegossen wird sie vom Vater durch den Hl.G., bis wir überfließen.
Hier nun die drei Quellen:

1. Sie fließt aus einem reinen Herzen

Darum bitten wir, „Schaffe, Gott in uns ein reines Herz. Dabei tun wir unseren Part, um unser Herz zu bewahren, weil daraus das Leben und eben die Liebe fliessen. Mehr dazu im neuen Q.Plan.

2. Sie fließt aus einem guten Gewissen

Gewissen ist das Sprachrohr, das Navi oder der Seismograph des Hl.G. Durch die Gemeinschaft mit dem Hl.G. und seinem Wort und Reden, bleibt unser Gewissen scharf und wird nicht wieder abgestumpft (der Zustand vor unserer Bekehrung).
Bsp.: meine Notlüge am Anfang meines Christseins

3. Sie fließt aus einem aufrichtigen Glauben

"aufrichtig" meint ehrlich und echt. Um echte Liebe fließen zu lassen, braucht es eine echte lebendige Glaubensbeziehung mit Gott durch den Hl.G.
Das ist kein Kopfwissen darüber, dass wir lieben sollen. Der Gerecht wird "aus Glauben" lieben. Der echte Glaube versetzt Berge, auch beim Lieben, wie Jesus es uns vorgelebt hat (Phil 2,2ff). Der echte Glaube, ist eine feste Zuversicht dessen was man hofft und ein "in Existenz bringen" dessen was man noch nicht sieht (Hebr 11,1) Nichts ist unmöglich, dem der da glaubt (Mk 9,23).
Echter Glaube erkennt man:

a. die richtige Glaubensüberzeugungenn (= in Überseinstimmung mit der Wahrheit Gottes, wie sie uns die Schrift offenbart),
Was musst du glauben können, um dich und deinen Nächsten lieben zu können?
Glaube, dass Liebe Gottes höchste Priorität ist.
Glaube, dass du kannst, was du sollst, weil du erlöst bist, dein Fleisch mitgekreuzigt und dein altes Wesen mitgestorben ist.
Glaube, dass du dazu immer den Geist der Liebe und seine praktische Mithilfe brauchst.

b. Glaube an die Verheißungen
, die dir das Lieben ermöglicht

c. Glaube/Vertraue dem Wesen des Vaters

Was musst du über ihn glauben, um lieben zu können – dich und deinen Nächsten – und zwar mit der Liebe Gottes?

Gott ist Liebe!
Gott liebt dich , mehr als du dir vorstellen kansnt und das tut er auch mit deinem Nächsten.
Gott braucht dich, um dem anderen Seine Liebe zu zeigen.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz