#1 Die Zeit erkennen und entsprechend handeln von McMichael 02.05.2018 11:38

avatar

Liebe Mitstreiter, kann sein, dass ich mit diesem Hinweis wieder manche "nerve" - "das wissen wir doch..." Ja, und manchmal fühle ich mich dabei als Rufer in der Wüste. Aber ich muss es mir selber immer wieder sagen lassen, gerade weil ich gerne manchmal schon woanders wäre und gerne etwas anderes sehen würde.
Gerade jetzt wo kein Aufbruch und äußeres Wachstum sichtbar ist und so manches auf den Prüfstand kommt, vielleicht auch hinterfragt wird und wir uns fragen "wohin sollen wir gehen?"
Aber immer wieder kommt dieselbe Botschaft des Hl.G. zu mir, zuletzt in dem Buch "Armee der Engel" und nun von Kevin Basconi:

"Eine Zeit, unsere Herzen zu prüfen und vorzubereiten
Es ist sehr wichtig, dass wir in dieser Stunden anfangen, unsere Herzen zu prüfen. Momentan befinden wir uns in einem Zeitabschnitt der Gnade, um unsere Fundamente und die verborgenen Motive unseres Herzens zu überprüfen.
Zurzeit erschüttert der Herr sein Volk, um es für die bevorstehenden weltweiten Ausgießungen vorzubereiten. Alles, was wir aufgebaut haben, was aber nicht auf dem Felsen Jesu Christi gegründet wurde, wird erschüttert werden und einstürzen. Wir alle müssen uns die Zeit nehmen, unsere Fundamente und die versteckten Kammern unseres Herzens zu erforschen. Das Herz der Gemeinde ist momentan nicht vorbereitet, Ausgießungen solchen Ausmaßes zu empfangen. Es ist möglich, dass wir einige dieser Erweckungen verpatzen, wenn wir unsere Herzen nicht angemessen vorbereiten und reinigen. Wir alle müssen unseren Fleiß daran setzen, unsere Herzen in diesem Bereich zu hüten und zu prüfen (Ps 51,10-14; 1.Sam 16,7)." Mit den Engeln tanzen S.214f


Natürlich war das schon immer unser Anliegen! Ergänzen möchte ich, dass dieser Vorbereitungs- und Reinigungsprozess vom Hl.Geist initiert und auch vollzogen wird, wenn wir ihn dazu einladen und IHM Raum geben, verbunden mit der Bitte aus Ps 139,23f "Erforsche mich, Gott, und erkenne, was in meinem Herzen vor sich geht; prüfe mich und erkenne meine Gedanken!Sieh, ob ich einen Weg eingeschlagen habe, der mich von dir wegführen würde, und leite mich auf dem Weg, der ewig Bestand hat!"#

Jetzt ist die Zeit, gerade wo nicht so viele Gemeindeaktitvitäten und Veranstaltungen sind, SEIN Angesicht zu suchen (unverkrampft und erwartungsvoll Zeit mit IHM zu verbringen, Journaling zu machen, das Wort zu lesen und zu meditieren, was ER dir zeigt und natürlich fort zu fahren in Sprachen zu beten). Du wirst erleben, wie ER dich reinigt (eben wie die Rebe am Weistock) oder er dich "hochbindet" (Joh 15,29).
Alles neu macht der Herr im Mai.
In diesem Sinn "Shalom"!

LG Michael

#2 RE: Die Zeit erkennen und entsprechend handeln von Rose-Gotteskind 02.05.2018 13:45

avatar

Du wirst erleben, wie ER dich reinigt (eben wie die Rebe am Weistock) oder er dich "hochbindet" (Joh 15,29).

Als ich diesen Satz las, fiel mir ein, wie die Reben in Lanzarote geschützt werden. Es handelt sich dort um eine sehr niedrig wachsende Rebsorte, die nicht hoch gebunden, sondern u.a. durch Mauern vor dem heissen Wind, der aus Afrika kommt, bzw. vor den Stürmen vom Atlantik, geschützt werden.
Einmal gibt es die Anpflanzungen auf Feldern mit Mauern jeweils um einen Weinstock herum (habe ich leider nicht fotografiert). Und zum anderen werden trichterförmige Löcher in den Lavaboden gegraben und zusätzlich noch eine Mauer angelegt. Das ist eine sehr gute Methode. Da es ganz wenig regnet, wird der Morgentau durch den Lavaboden gespeichert und der gibt ihn an die Reben ab. So können sie trotzdem wachsen und Ertrag bringen. Ich fragte mich, wer oder was tränkt mich bzw. ist meine Mauer? Ich denke, das ist die Verbindung zu Gottes Hl. Geist? Oder fällt Euch da was anderes ein? LG Rosemarie |addpics|1xq-7-e2f7.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz