#1 Ein anderer Blick auf Bedrängnisse und schwierige Herausforderungen! von Gerda Döring 27.03.2018 12:54

Keiner mag Bedrängnisse, Tests, Herausforderungen, jeder versucht ihnen zu entkommen, sie sind nicht nur unangenehm, sondern oft frustrierend, schwächend, schwierig!
Es schleicht sich auch leicht der Gedanke ein, Gott warum lässt du das zu, warum bringst du mich da nicht schnell durch, sollte das Leben nicht leicht und mit deiner Hilfe siegreich sein? (siegreich meint hier, ich komme da schnell und locker durch)
Wir kennen den Vers aus Röm 5,3 Nicht allein aber das, sondern wir rühmen uns auch der Bedrängnisse, weil wir wissen, dass Bedrängnis Geduld bringt,
4 Geduld aber Bewährung, Bewährung aber Hoffnung,
5 Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden; (Und in unserer Hoffnung werden wir nicht enttäuscht)

Ich habe was neu entdeckt:
Jesus wurde am Kreuz versucht, in vielerlei Weisen. Aber eine extreme Versuchung war:
Mark.15,30 hilf dir nun selber und steig herab vom Kreuz!
31 Desgleichen verspotteten ihn auch die Hohepriester untereinander samt den Schriftgelehrten und sprachen: Er hat anderen geholfen und kann sich selber nicht helfen.
32 Der Christus, der König von Israel, er steige nun vom Kreuz, damit wir sehen und glauben
Dann steig doch herab vom Kreuz, wenn du Gottes Sohn bist.

Beweise es, hilf dir selbst!

Jesus brauchte ein Training vorher, um diese kolossale Erniedrigung, Ablehnung, Einsamkeit, Schmerz auszuhalten. Da gab es die Versuchung: Hilf dir selbst! Jesus sagte selbst, wenn ich will, dann könnte ich ein großes Engelheer beauftragen und sie würden mich retten.

Es waren die gleichen Versuchungen, mit denen Jesus in der Wüste konfrontiert war.
Beweise es, dass du Gottes Sohn bist, 2mal
Er hatte 40 Tage gefastet und war nun hungrig. Versuchung:
Mat.4: Bist du Gottes Sohn, so sprich, dass diese Steine Brot werden.
Auch hier war Jesus in einer nicht so einfachen Lage. Er war durch das Fasten geschwächt und hungrig! Er hätte sich selbst helfen können.
Und er hätte beweisen können, dass er Gottes Sohn ist, Aber er war gehorsam und blieb im Willen des Vaters. Er widerstand der Versuchung.

Mat.4: Bist du Gottes Sohn, so wirf dich hinab; denn es steht geschrieben (Psalm 91,11-12): »Er wird seinen Engeln für dich Befehl geben; und sie werden dich auf den Händen tragen, damit du deinen Fuß nicht an einen Stein stößt.«

Jesus lernte Gehorsam und Überwinden in den Herausforderungen.
Hebr. 5,8 So hat er, obwohl er der Sohn war, doch an dem, was er litt, Gehorsam gelernt.
So konnte er am Kreuz ebenso der Versuchung widerstehen. Hier war die Herausforderung, standhaft zu bleiben ungleich größer. Es war die größte Versuchung und Erprobung seines Lebens!
Und danach kam die Erhöhung! Er starb am Kreuz, und wurde von Gott, weil er in allem sündlos geblieben war, erhöht und sitzt zur rechten Hand Gottes.
Nach der größten Versuchung, kam die größte Erhöhung/Belohnung!

Dann las ich etwas über David.
Seine größte Versuchung die er in seinem Leben bis zu diesem Zeitpunkt erlebte, war in Ziklag. Er war mit seinen Männern ein paar Tage unterwegs
1.Samuel 29: Die Philister (König Achisch) kämpften gegen den König Saul, David wollte sich ihnen anschließen und mit den Philistern kämpfen, wurde dann aber wieder weggeschickt und ging mit seinen Männern zurück.
Als er zurück zum Lager kam, war es von Feinden geplündert und ausgeraubt worden. Alles war weg, auch die Frauen und Kinder.
Seine Männer und ehemaligen Freunde waren so erbost/geschockt/ verwirrt/entmutigt/verzweifelt (Frauen missbraucht?) und wollten ihn töten. Obwohl David ja ganz unschuldig war!
Er stärkte sich im Herrn, wie er das schon oft tat Er suchte den Herrn und baute sich dort auf!
Hier liegt mein Schwerpunkt: Er hatte gelernt bei den Schafen, sich im Herrn zu stärken, seine Familie/Brüder /Vater wertschätzen ihn nicht sonderlich.
Da gab es die starke Ablehnung von Saul, worunter er gelitten hatte
Er lernte, sein Herz zu bewahren, nicht in Bitterkeit, Groll oder Hass zu fallen. Sondern das zu tun, was Gottes Willen entsprach.
Und nun die totale Ablehnung seiner Freunde/Weggefährten/Mitstreiter, die er aufgebaut hatte. Es waren schwierige, abgerissene Leute, die David festigte und ihnen Stabilität gab.
(2.Sam.22, 2 Und es sammelten sich bei ihm (David) allerlei Männer, die in Not und Schulden und verbitterten Herzens waren, und er wurde ihr Oberster; und es waren bei ihm etwa vierhundert Mann.
Er hatte ihnen Hoffnung und Zukunft gegeben!

Und dann nach dieser gemeisterten Konfrontation – er hätte sich auch anders entscheiden können, fleischlich: er hätte gehen können, frustriert und verbittert. Seine 2 Frauen und Besitz für sich selbst zurückholen können. Das hätte er geschafft, er war er ein starker, mutiger und kluger Kämpfer (Saul schlägt 1000, David 10 000).
Nachdem er den wohl schwersten Angriff auf seine Persönlichkeit, seine Leitung gemeistert hatte, kam die Erhöhung – wie bei Jesus.
In der Schlacht, in der er nicht mitkämpfen durfte, wurden Saul und Jonathan erschlagen. Und David wurde zum König erwählt. Gott hat ihm das geschenkt. Er hat seine Verheißung wahr gemacht.

Für uns sehe ich die Anwendung: Wenn du denkst, du bist in einer Herausforderung, die alle anderen Herausforderungen und Schwierigkeiten übertrifft, dann tu das, was du in früheren Tests gelernt und praktiziert hast. Und Gott schenkt dir den Sieg und danach kommt die Erhöhung.

Und wenn du in täglichen Herausforderungen und Angriffen stehst, dann bleib treu und tu das, was dran ist, um zu überwinden, denn du wirst trainiert für Größeres (größere Angriffe und größere Siege)


Es kommt ein Sieg. Gott lässt die, die auf ihn trauen nicht zuschanden werden!
Ps 25,3 Denn keiner wird zuschanden, der auf dich harret;
Ps 37,19 Sie werden nicht zuschanden in böser Zeit,
Nicht zuschanden werden = nicht scheitern, nicht enttäuscht werden, nicht untergehen.

#2 RE: Ein anderer Blick auf Bedrängnisse und schwierige Herausforderungen! von Rose-Gotteskind 27.03.2018 15:06

avatar

Danke Gerda, für diese lehrreiche und aufbauende Predigt. LG Rosemarie

#3 RE: Ein anderer Blick auf Bedrängnisse und schwierige Herausforderungen! von Regina H. 27.03.2018 20:22

Ich schließ mich an und freue mich, nochmal in Ruhe nachlesen zu können!!!
Danke Gerda

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz