#1 Grundlagen zum Thema Prophetie von Gerda Döring 16.07.2016 20:57

Gestern hatten wir einen Prophetie Workshop
Wir haben vieles praktisch ausprobiert.
Heute kommt noch etwas mehr Theorie dazu.

1. Bemüht euch um die Gabe der Weissagung!

1.Kor. 14,1: 1 Das soll also euer Ziel sein: ein Leben, das von der Liebe bestimmt wird. Bemüht euch aber auch um die Fähigkeiten, die uns durch Gottes Geist gegeben werden, und wenn ich das sage, denke ich vor allem an die Gabe des prophetischen Redens. NGÜ
1 Strebt nach der Liebe! Bemüht euch um die Gaben des Geistes, am meisten aber um die Gabe der prophetischen Rede! Luther


Es gibt viele Gaben des Geistes. (1.Kor.12,7f - Gnadengaben) Z.B. Die Gabe der Weisheit, der Erkenntnis, Gabe des Glaubens, der Heilung, der Wunderwirkungen, mancherlei Zungenrede, die Gabe sie auszulegen…Weissagung/Prophetie

Wir sollen besonders nach dieser Gabe streben, uns hineindrängen, darin wachsen
Durch diese Gabe werden Menschen/die Gemeinde aufgebaut, zugerüstet, getröstet, ermutigt, ermahnt (1.Kor.14,3)
Sie ist ein wertvolles, von Gott gegebenes Instrument, um der Gemeinde zu dienen.
Darin dürfen wir wachsen. Indem wir diese Gabe gebrauchen und uns darin üben. Wir dürfen dabei auch Fehler machen, das ist für Gott kein Problem!


2. Strebt nach der Liebe und erfreut euch im Herrn!

Aber zuerst steht etwas Anderes in dem Vers, der uns aufruft, nach der proph. Gabe zu streben
Strebt nach der Liebe/Das soll also euer Ziel sein: ein Leben, das von der Liebe bestimmt wird!
Siehe 1. Kor.13 Egal was ich tue, wenn da keine Liebe drin ist, dann ist es nichts!
Egal wie stark ich prophezeien könnte, ohne Liebe ist es nichts:
1.Kor.13, 2 Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, sodass ich Berge versetzen könnte, und hätte die Liebe nicht, so wäre ich nichts.

Joh.14, 9 Ich liebe jeden von euch mit der gleichen Liebe mit der der Vater mich liebt. Lasst meine Liebe eure Herzen nähren/pflegen/erhalten.
10 Wenn ihr meine Gebote haltet, werdet ihr in meiner Liebe leben. So wie ich die Gebote meines Vaters gehalten habe, denn ich bin genährt und befähigt worden durch seine Liebe.
11 Meine Absicht, warum ich euch diese Dinge erzähle ist, dass die Freude, die ich erlebe eure Herzen erfüllt mit überfließender Freude! TPT

Jesus möchte, dass wir mit überfließender Freude erfüllt sind!!! Wenn wir in seiner Liebe stehen, ihm folgen – nicht, weil wir müssen oder, weil wir wissen, dass es richtig ist, sondern weil wir ihn lieben/uns von ihm tief lieben lassen, dann sind wir erfüllt mit Freude
Freude ist eine Grundvoraussetzung für eine Person, die anderen prophetisch dienen möchte.

Denn wenn wir prophezeien, geben wir nicht nur einfach Worte weiter, wir selbst stecken auch immer in der Prophetie mit drin. Das wird sichtbar durch unsere Stimme, Ton, Haltung und Worte, die wir wählen. Das, was wir in unseren Herzen tragen, kommt dabei hervor. Bin ich entmutigt, hoffnungslos, oder mit Gott gelangweilt, habe ich ein schlechtes Gewissen, bin ich am Zweifeln – all die möglichen Herzenshaltungen schwingen bei einem prophetischen Wort mit.
Wir sollen unser Herz mit Freude und Liebe gefüllt haben.
Und so ist die erste Berufung eines Christen, der prophezeien möchte:
Ps.37,4: Erfreue und entzücke dich im Herrn!

11 Meine Absicht, warum ich euch diese Dinge erzähle ist, dass die Freude, die ich erlebe eure Herzen erfüllt mit überfließender Freude!
Jesus war voller Freude – er war wohl der glücklichste Mensch auf Erden. Weil er so eng mit dem Vater verbunden war!


Gott sagt, er freut sich über einen fröhlichen Geber, er freut sich, wenn wir ihm gern folgen und gehorsam sind. Gott wird geehrt, wenn wir glücklich und völlig zufrieden gestellt unter seiner Herrschaft leben.

Es gibt viele Bibelverse, die uns einladen und auffordern, sich an Gott zu freuen!


3. Wie man verschiedene Stimmen unterscheidet

Ich habe einige Auszüge genommen aus dem Heft „Training a prophetic people for the harvest“ von Monika Flach

Wir wissen, dass Gott sehr oft mit einer leisen Stimme in unserem Herzen spricht. Er spricht dann in unsere Gedanken hinein. Es sind Gedanken oder Worte, die uns in den Sinn kommen. Wir können uns darauf einlassen und hören dann meistens noch mehr über uns, seinem Wort oder auch über andere. Wir können ihm Fragen stellen und bekommen seine Antworten. Bei Sozo ist das immer sehr deutlich. Doch wie prüfen wir, ob das, was wir empfangen wirklich von Gott kommt?
Wer spricht denn da? Ist das der Heilige Geist, meine eigenen Gedanken/eigene Stimme oder der Feind?

Deine Gedanken können beeinflusst sein von deinen eigenen Gedanken, durch den Feind und durch den Heiligen Geist

Der Gedankenfilter von Phil.4,8 (NGÜ): Und noch etwas, Geschwister: Richtet eure Gedanken ganz auf die Dinge, die wahr und achtenswert, gerecht, rein und unanstößig sind und allgemeine Zustimmung verdienen; was vorbildlich ist und zu Recht gelobt wird, mit dem beschäftigt euch (denkt darüber nach, beachtet es, richte deinen Sinn auf diese Dinge)

Wenn der Gedanke nicht wahr, rein, liebenswert, richtig ist, warum beschäftigst du dich damit? Warum meditierst du darüber? Jemand sagte einmal, du kannst die Vögel nicht daran hindern, dass sie über deinem Kopf fliegen, aber du kannst die daran hindern, dass sie ein Nest auf deinem Kopf bauen.

Lerne den Charakter der Stimmen zu unterscheiden! Es ist überhaupt nicht schwer. Es geht eigentlich nur darum, dass du deinen Herrn und Gott und Vater kennst.
Siehe Arbeitsblatt



4. Wie können wir eine Prophetie prüfen?

1.Thess. 5,20 Geht nicht geringschätzig über prophetische Aussagen hinweg,
21 sondern prüft alles. Was gut ist, das nehmt an. (NGÜ)


Es wird von uns erwartet, dass wir Prophetien begrüßen aber auch, dass wir sie prüfen.
Wir müssen uns immer in Erinnerung halten, dass jede proph. Aussage beeinflusst ist von den Gedanken und der Persönlichkeit des Sprechers und dass er Fehler machen kann – das ist okay so.
Wir sollten ein proph. Wort auch nicht zurückweisen, weil es so einfach klingt!
Wir sollten keine Angst vor einer Weissagung haben, aber auch nicht zu sorglos damit umgehen.
Es ist wichtig sie in der Gemeinde zu prüfen, sonst werden wir die Frucht unserer Sorglosigkeit essen!


Wir prüfen die Prophetie

a. durch die Frucht
Lukas 6, 43 Denn es gibt keinen guten Baum, der faule Frucht trägt, und keinen faulen Baum, der gute Frucht trägt. 44 Denn jeder Baum wird an seiner eigenen Frucht erkannt. Man pflückt ja nicht Feigen von den Dornen, auch liest man nicht Trauben von den Hecken.
Was ist das Ergebnis der Prophetie? Angst oder Mut? Verdammnis oder Trost? Stärke oder Schwäche? Baut die Prophetie die Gemeinde auf? (1.Kor.14) Wird der Herr dadurch geehrt? (Joh. 16.12; 1.Kor.12,1-4)

b. durch das Wort Gottes
Ist die Prophetie im Einklang mit den Aussagen, die Gott schon in der Bibel offenbart hat?
Das heißt nicht, dass sie eine bibl. Bezugnahme haben muss, aber sie muss in die Wahrheiten von Gottes Wort hineinpassen. (Z.B. sagt die Prophetie, du sollst Geld stehlen, ist sie nicht vom Herrn, denn das widerspricht seinem Wort)


c. durch den Geist
Gibt dein Geist und der Heilige Geist in dir Zeugnis über die Prophetie? Vielleicht hat dir Gott schon genau dasselbe früher gesagt? Oder vielleicht bestätigt die Prophetie das, was Gott gerade schon tut?
Bitte einfach den Heiligen Geist um eine Bestätigung und erwarte, dass er zu dir sprechen wird. Und du wirst seine Stimme wahrnehmen und ihm folgen, weil du seine Stimme kennst - wie ein Schaf das die Stimme des Hirten kennt und ihm folgt. (Joh.10,2-5)

d. durch die Liebe und das Leben des Prophezeienden
• ist das Wort im Geist der Liebe gegeben worden? (1.Kor.13)
• Ist Jesus der Herr in dem Leben des Prophezeienden? (Mat.7,15-20)
• Ordnet sich der Prophezeiende der Leiterschaft unter? (Ap.20, 19-31)
• Erlaubt er anderen zu prüfen, was gesagt wurde? (1.Kor.14,29)
• Hat er sich in der Gewalt/Kontrolle wenn er prophezeit - über seinen Körper und seine Stimme, wenn er spricht? (1.Kor.14,32)


e. Durch das Teilen mit der Leiterschaft
Bei Unklarheiten oder stark richtungsweisenden Prophetien kann auch die Leiterschaft mit einbezogen werden, um die Weissagung zu prüfen und zu beurteilen.

#2 RE: Grundlagen zum Thema Prophetie von Katrin 17.07.2016 15:45

Prophetische Kreativität
Ich glaube, dass dieser Punkt uns gar nicht so fremd ist, wie er sich im ersten Moment anhört. Denn wenn wir uns in den Geschäften umschauen, sehen wir überall Sprüche, Bilder, Dekoration die uns Ermutigen, Trösten usw. sollen. Eben auf weltlicher Ebene, denn sie kennen nichts anderes.
Monika Flach sagt: Viele Menschen haben die Vorstellung, dass der prophetische Dienst ein Dienst ist, der sich allein der Sprache unseres Mundes bedient. Aber das stimmt nicht. Gott möchte nicht nur hörbar sein, sondern auch sichtbar. Das erkennst du daran, dass Gott diese Welt geschaffen hat in all seinen Details. Warum nicht auch Dinge erschaffen und/ oder benutzen um Gottes Stimme sichtbar und erlebbar zu machen?
Denn alles auf der Erde hat eine Sprache und trägt eine Botschaft. Wir als prophetische Personen haben den Auftrag diese Botschaften, diese Stimmen Gottes hier in der Welt nicht nur hörbar, sondern auch sichtbar zu machen.
Es ist erwiesen, dass der Mensch am besten Dinge aufnimmt, wenn er sie über verschiedene Kanäle aufnehmen und behalten kann. Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Erleben….

Dazu hatten gestern den Workshop „schenken und beschenkt werden“ und haben dort verschiedene Methoden kennen gelernt und ausprobiert auf welchen Wegen Prophetische Kreativität in Aktion kommen kann.
Dazu möchte ich euch kurz einige Möglichkeiten nennen…

1. Tanzen, Gesten, Prophetische Handlungen

Bsp. Das trinken – die Handgeste
Zeugnis vom Tanzen(Konferenz) für einander – wo durch Tanzen Befreiung kam
Statt Gottes Wort auszusprechen, kann es ebenso in dieser Form ausgedrückt werden. Menschen können sichtbare Dinge besser verstehen und sich an sie erinnern, als wenn sie sie „nur“ gehört haben. Wir glauben das mehr, was wir auch gesehen haben. Lerne es, deinen Körper als ein Instrument zu nutzen, um eine Botschaft zu überbringen. Lerne deine Körpersprache besser zu verstehen und übergib diese Fähigkeit dem Geist Gottes.

2. Prophetische Anbetung

Haben wir hier im Godi regelmäßig
3. Malen und die Sprache der Farben
Das ist der Bereich der gesamten christlichen Kunstszene, die versuchen Wahrheiten und Bilder Gottes sichtbar zu machen.

4. Bekleidung
Es gibt christliche Modelabels, wo die Leute die die Mode herstellen sich ihre Ideen von Gott zeigen lassen und dies entsprechend umsetzen. Zumeist geht ein Teil des Gewinnes an gemeinnützige Zwecke. Bsp. Modenschau auf der visual voice Konferenz

5. Die Dekoration deines Hauses und der Räume
Bsp. Hier im Gebäude die Pusteblume oben bei der Kaffeetheke ist prophetisches Wort was die Gemeinde mal bekommen hat und nun sichtbar ist für alle die hier ein und aus gehen

6. Prophetische Geschenke

Bsp. Frank und der Karabiner nach der nächtlichen Fahrradsuchaktion
Du kannst Gott fragen, was du einer Person schenken sollst und empfange dabei eine Botschaft für die Person, die mit dem Geschenk zusammen hängt. Interpretiere das Geschenk oder die Farben. Es muss nichts Teures sein. Normalerweise ist es ein großer Segen. Du kannst ebenso jemandem eine nette Karte malen und beginne dann über dem Bild der Person zu prophezeien.

Das ist keine Vollständige Liste von dem was an prophetischen Dingen möglich ist. Was mir am wichtigsten erscheint, dass jeder von uns sich aufmacht, mit Gott zu entdecken, welche Möglichkeiten und Wege in ihm stecken und diese anfängt in seinem Alltag auszuleben.

#3 RE: Grundlagen zum Thema Prophetie von McMichael 19.07.2016 12:06

avatar

Danke auch Beiden fürs Einstellen. Echte wertvolle und grundlegende Gedanken, die ihr uns mitgeteilt habt. Klasse!

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz