#1 Weg und Ziel von Erweckung - Ps 85,6ff.12f von McMichael 30.12.2014 12:34

avatar

E. Am Ende des alten und zu Beginn des Neuen Jahres, sagt uns Gott in seinem Wort:
„Prüft euch, ob ihr im Glauben seid, untersucht euch!..." 2.Kor 13,5

Hier geht es nicht um ein ängstliches Pulsfühlen, ob ich gläubig bin…sondern, ehrlich zu prüfen ja zu untersuchen, ob wir so leben, als ob Christus in uns lebt (so der Kontext). So zu leben, zu beten und zu handeln, als ob Christus durch seinen Heiligen Geist in uns leben würde - und ER tut es ja,- bedeutet im und aus Glauben zu leben.
Lebendiger Glauben drückt sich aus = Werke = Erweckung
Ob in der Beziehung zu IHM: Gebet, Wort, Lobpreis, der Wandel im Geist oder in Beziehungen zu anderen: Kultur der Ehre.
Und weil "nach oben immer Luft ist" ,lege ich dir folgendes Gebet ans Herz. Und ich bin der erste der es für sich betet.

Ps 85,6 „Erwecke uns erneut, oh Gott! Ich weiß Du willst es! Gib uns einen frischen Start!
Dann werden alle die dir gehören schmecken deine Freude und dein Glück!
7 Gieße aus noch mehr von Deiner Liebe auf uns!
Offenbare mehr von Deiner Freundlichkeit und stelle uns wieder her und bringe uns zurück zu dir!
8 Nun werde ich sorgfältig auf Deine Stimme hören und warten um dass zu hören, was du zu sagen hast.
12 Ja, der Herr fährt fort Segen um Segen niederregnen zu lassen, und Wohlstand wird das Land tränken mit einer reichen Ernte.
13 Denn Recht und Gerechtigkeit sind Seine Vorläufer, bereiten einen Weg für Seine Schritte."
TPT

1. Der Weg der Erweckung:
a. Beginnt mit der Einsicht ich bin wohl etwas eingeschlafen. Ich brauche Erfrischung, Belebung, Wiederherstellung...
Das ist kein Problem, denn dann sind wir bereits aufgewacht und sind durstig. Sela
Und dann kommt der Ruf und die Bitten an den Hl.Geist.
„Erwecke uns erneut, oh Gott! Ich weiß Du willst es! Gib uns einen frischen Start!"
Mit dieser Bitte geht die Gewissheit einher, dass wir dann neu Seine Freude schmecken werden. Die Freude am Herrn und Seinem Reich, Seinem Willen wird wiederhergestellt. Oftmals mit Manifestationen des Hl.Geistes…

b. V.7 „Gieße aus noch mehr von Deiner Liebe auf uns!"
D.h. lass mich Deine Liebe spüren. Gieß aus zuerst auf mich, denn dann fließt sie von mir weiter. Du wirst nur das Weitergeben, von dem du voll und überfließend bist.

c. „Offenbare mehr von Deiner Freundlichkeit und stelle uns wieder her und bringe uns zurück zu dir!"
Je mehr Offenbarungen wir empfangen von Seiner Güte und Freundlichkeit, ob durch Sein Wort, persönliches Erleben oder durch die Zeugnisse anderer, je mehr schreitet unsere Genesung voran. Es ist Gottes Güte, die uns zur Erneuerung unseres Denkens (=Buße) bewegt/treibt.

2. Das Ziel der Erweckung:
Eigentlich sind wir schon mittendrin. Manche Christen meinen, sie müssten erst …mehr Beten, mehr dies und jenes tun, mehr Buße tun, damit Erweckung kommen kann.
Nein, ich komme zu Gott mit meinem verschlafenen Christsein, mit meiner Trockenheit, mit meinen falschen Prioritäten, meinem geteilten Herzen und bitte „Komm, Heiliger Geist erwecke mich neu…indem Gott dann mehr von Seiner Liebe uns spüren und glauben lässt - führt uns das zu mehr Hingabe. Je mehr ER uns von Seiner Freundlichkeit offenbart, je mehr Veränderung empfangen wir.

a. V. 8 Nun werde ich sorgfältig auf Deine Stimme hören und warten um dass zu hören, was du zu sagen hast."
Hörwilligkeit und Hörbereitschaft auf den Hl.Geist. Und das tun, was ER mir sagt, was ER mir offenbart, darüber meditieren, es glauben, entsprechend beten, zeigt dein Erweckungsstadium.
Bsp.: David: Du hast mir das Ohr geöffnet, lass mich hören, wie ein Jünger hört.

b. V.13 Denn Recht und Gerechtigkeit sind Seine Vorläufer, bereiten einen Weg für Seine Schritte."
Aus dem Hören kommen Glaube und Handeln von Gottes Volk. Konkret Recht und Gerechtigkeit in der Gemeinde. Mir gefällt die AMP Erläuterung zu „Gerechtigkeit" = der rechte Stand (right standing) und rechtes Leben (right living).
Aus der geglaubten Gerechtigkeit = ich bin durch den Glauben gerecht und nicht durch Werke, kommt die Grundlage, dies durch den Hl.Geist auszuleben.
Bsp.:
Lebt Gottes Volk so, bereitet dies den Weg, dass Gott sich in Deutschland und Europa bewegt.
Das die Welt in solcher Unwissenheit und Verblendung über das Christsein lebt, s. die Zusammenfassung der Zeitungsberichte an Weihnachten, ist nicht ihre Schuld, sondern zeigt das ganze Ausmaß, wie der Leib Christi und die sich sich als Vertreter ausgeben, versagt haben.

Wir schulden der Welt das volle Evangelium, nicht mit überredenden Worten menschliches Weisheit, …, sondern in Kraft.

„Niemand ist wie Du, Herr! Da ist keine andere Gottheit, die so berühmt ist wie Du! Du überstrahlst sie alle, und Deine Wunder machen es leicht dich zu erkennen." Psam 86,8

c. V.12 "Ja, der Herr fährt fort Segen um Segen niederregnen zu lassen, und Wohlstand wird das Land tränken mit einer reichen Ernte."

Zuerst Erweckung, dann die Frucht in der Welt in Form einer reichen Seelenernte und dann die Segnungen und echter Wohlstand für alle in einer Nation.
Bsp.: Guatemala

3. Praktische Schritte:
a. Du bist mitten drin, erlebst und lebst schon ein Maß persönlicher Erweckung
b. Dein Hunger nach mehr wird stimuliert, Predigten und Segnungsgebet die als Impartation wirken. Du kriegst Futter und Einladungen, Buchvorschläge usw.
Und alles zielt darauf, in Erweckung zu wachsen.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz